Logo Hinterglas und Kupferstich

Über den Autor

Prof. Wolfgang Steiner widmet sich seit 1997 - nach Beendigung seiner Tätigkeit als Unternehmer - der Erforschung der Kunst der klassischen Hinterglasmalerei aus den drei Jahrhunderten von 1550 bis 1850. Dies umfasst die Pflege und Bearbeitung einer umfangreichen Sammlung von Hinterglasbildern, von der Teile in namhaften Museen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Tschechien präsentiert wurden. (Siehe Auflistung)
Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Forschung und Publikation seiner in den vergangenen zwei Jahrzehnten gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Themenkreis Hinterglasmalerei. Als einer der Initiatoren der 'Tagung zur Hinterglaskunst' obliegt ihm die Organisation dieses periodisch

im Herbst in Museen an wechselnden Orten stattfindenden Symposiums.
Dieses internationale Treffen (mit bisher insgesamt mehr als 700 Teilnehmern aus 14 Nationen) ist öffentlich und beinhaltet Referate, Diskussionen, Führungen und Besichtigungen. Es vereinigt Forscher, Sammler, Restauratoren und Freunde der Kunst der Hinterglasmalerei zu einem ungezwungenen und regen Austausch. Die nächste 'Tagung zur Hinterglaskunst' findet vom 8. bis 9. Oktober 2021 im Maximilianmuseum in Augsburg statt. Das Programm können Sie anfordern mit einer Mail an: kunstsammlungen.stadt@augsburg.de

 
Bisherige Tagungen:

(Durch Anklicken der verschiedenen Flyer können Sie das jeweilige Tagungsprogramm einsehen.)